A-Juniorinnen auf dem 4. Schlussrang

18. Februar 2018

Unser Juniorinnen A Team Wetzikon Abplanalp AG mit Nora Wüest, Ladina Müller, Karin Winter, Lisa Gugler und den Coaches Kusi Müller, Marcel Wettstein und Pia Gugler spielten am vergangenen Wochenende in Arlesheim am 2. SM-Wochenende. Hier der Bericht:

Letzten Freitag startete der zweite Teil der Schweizermeisterschaft in Arlesheim. Das erste Spiel verloren wir leider und daher waren wir erst nach dem Sieg am Abend gegen Interlaken definitiv für die Playoff-Spiele qualifiziert. Das Page 3/4-Spiel gegen Lausanne-Morges-Gstaad lief sehr gut für uns und wir konnten es für uns entscheiden. Dadurch trafen wir im Halbfinal auf Flims-St.Gallen und hatten somit noch die Chance mit einem Sieg ins Finale einzuziehen. Leider gelang uns dies nicht, wir verloren das Halbfinal und daher spielten wir am Sonntag um Bronze. Leider verlief dieses Spiel für uns nicht wunschgemäss und wir landeten auf dem undankbaren 4. Platz.

Wir möchten euch herzlich für eure Unterstützung danken.

Euer Team Wetzikon Abplanalp

 

Einige unserer Juniorinnen und Junioren spielten erfolgreich bei anderen Teams mit:

Jasmine Egli spielte als Ersatzspielerin an der SM beim Team Flims-St. Gallen mit. Herzliche Gratulation zur Goldmedaille!

Elena Mathis holte sich mit dem Team Luzern die Silbermedaille. Im spannenden Finalspiel unterlagen sie dem ewigen Rivalen Flims-St. Gallen. Das Team Luzern wird aufgrund des Vorjahressieges die Schweiz vom 3.-10. März 2018 an der Junioren-WM in Aberdeen vertreten. Wir wünschen dem Schweizer Team jetzt schon Guet Stei!

Bei den Junioren spielte Henwy Lochmann beim Team Lausanne-Bern. Er beendet die Meisterschaften ebenfalls auf dem 4. Schlussrang.

Die Resultate gibt es hier.

SPONSOREN

Sponsorin Nachwuchs

Zürcher Kantonalbank

© 2005–2018 Curling Club Wetzikon

created by FRESH!